Rundgänge Durch die Stadt

Die Geschichte von Alicante oder Lucentum, wie die antiken Römer den Ort nannten, reicht bis zum Ende des 5. Jahrhunderts v. Chr. zurück. Die Stadt, die heute etwa 320.000 Einwohner zählt, verfügt über ein privilegiertes Klima mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 19 ºC und 2.500 Sonnenstunden im Jahr. Nicht zuletzt aus diesem Grunde wurde Alicante eines der wichtigsten Tourismusorte Spaniens. Die Stadt kann dem Besucher aber natürlich noch viel mehr bieten: ein breites Dienstleistungsangebot, schöne Strände und einen urbanen Flair. Sie verbindet also ein mediterranes Ambiente mit dem Komfort einer Stadt. Der Yachthafen ist eine der attraktivsten Freizeitgegenden der Stadt. Hier findet man Bars, Restaurants, Geschäfte und weitere Vergnügungsmöglichkeiten. Darüber hinaus gibt es aber in Alicante noch viel mehr zu entdecken, und deshalb schlagen wir hier einige Rundgänge vor.

Alicante und Seine Stadtmauer

Alicante war bis zum 19. Jahrhundert von einer Stadtmauer umgeben. Als Königin Isabel II jedoch 1858 nach Alicante kam, um den Zug ab Madrid einzuweihen, bat man Sie darum, die Mauern niederreißen zu dürfen, da die Stadt nicht mehr wachsen konnte. Das Wachstum der Stadt konnte also beginnen. Bei diesem Rundgang durchläuft man das Viertel, das in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts neu entstand.

Ein Spaziergang Durchdie Altstadt Von Alicante

Die Einwohner von Alicante lebten in ständiger Angst vor Angriffen vom Meer, und nachdem die Stadt im Mittelalter von den Mauren erobert wurde, baute man schließlich die Stadtmauer. Nichtsdestotrotz wurde Alicante 1691 vom Meer aus bombardiert und zu 90% zerstört. Dieser Rundgang widmet sich den zwei Gesichtern der Stadt: dem vor der Bombardierung und dem danach.

Rundgang Durch Die Kulturstadt Alicante

Alicante richtete seinen Blick zunächst nach Süden, wie nahezu alle Siedlungen in der Provinz, die den Schutz der Bergkette vor den kalten Nordwinden suchten. Daher auch das angenehme Klima in der Stadt.

Spaziergana Am Meer

Alicante war lange Zeit in seine Stadtmauer eingezwängt. Da es die Stadt aber zunehmend drängte, sich aus der Enge zu befreien – und zumal keine Angriffe von Meeresseite mehr drohten, entschied man Mitte des 19. Jahrhunderts, die Stadt zum Meer hin zu öffnen und die Mauer niederzureißen. In der Folge wurde mit der Gestaltung der Uferpromenade begonnen.

Ein Tag in Den Geschäften

In Alicante gibt es eine Vielzahl an Geschäften und Einkaufszentren, in denen man qualitativ hochwertige Artikel und typische Produkte aus der Gegend finden kann. An Speisen können die eingemachten Spezialitäten und der gesalzene Fisch empfohlen werden. Und für Leckermäuler die einheimische Schokolade, Datteln, kandierte Mandeln, natürlich der Turrón (Süßigkeit aus Mandeln und Honig) sowie die traditionell hergestellte Eiscreme.

Geführte Touren