Das Rathaus

Das Bauwerk der barocken Zivilarchitektur des 18. Jahrhunderts wurde von dem Architekten Lorenzo Chápuli geplant und auf dem einstigen Gemeindehaus errichtet. Es weist ornamentale Elemente auf, wie die salomonischen Säulen der Fassade oder die beiden Türme, und in seinem Inneren beeindrucken die Räume Salón Azul (Elisabethanischen Stils), der Plenarsaal und die Kapelle, in der noch Messen abgehalten werden.

Zentralmarkthalle

Dieses Gebäude mit Elementen des Jugendstils wurde in den Jahren 1911/1912 unter der Leitung von J. Vidal Ramos auf der ehemaligen Stadtmauer aus dem 18. Jahrhundert errichtet. Sein rechteckiger Grundriss mit dem angehängten Rundbau im Südwesten („La Rotonda”), der mit einer halbkugelförmigen Kuppel bedeckt ist, ähnelt dem einer Basilika. Das Gebäude verfügt über zwei Stockwerke. Aufgrund der Hanglage der umliegenden Straßen ist das eine ein Tiefparterre.

Das Stadttheater

Das 1847 eingeweihte Gebäude ist ein typisches Theaterbauwerk mit klassizistischer Hauptfassade. Entsprechend der damaligen italienischen Unterteilung besteht das Gebäude aus drei klar voneinander getrennten Abschnitten: dem Foyer, dem hufeisenförmigen Zuschauerraum und der Bühne.

Plaza de Toros (Die Stierkampfarena)

Die Stierkampfarena ist eine der ältesten der autonomen Region Valencia, die noch heute in Betrieb sind. Sie wurde 1847 von dem Architekten Emilio Jover aus Alicante erbaut und musste 1884 vollständig renoviert werden, da sie ziemlich beschädigt war. Ihr zweiter Architekt führte dieses wichtige Projekt aus und fügte noch eine zweite Etage mit separaten Treppenaufgängen und Zugängen hinzu.

Der Provinzialrat

Der Provinzialrat ist ein klassizistisches Gebäude nach dem Entwurf von Juan Vidal Ramos. Es wurde im Jahre 1928 errichtet.

Der Maisonnave-Palast

Das Gebäude in der Straße Calle Labradores stammt aus dem 16. Jahrhundert. Hier sind die Räumlichkeiten des Stadtarchivs und ein Teil der Überreste einer spätrömischen Begräbnisstätte zu besichtigen.

Das Carbonellhaus

Als „Casa Carbonell” bekannt, ist dieses Gebäude mit der Hausnummer 1 an der Explanada de España eines der interessantesten von ganz Alicante. Es wurde zwischen 1922 und 1925 von J. Vidal Ramos errichtet. Dem Volksmund nach war es der Textilienhersteller Enrique Carbonell aus Alcoy, der das Carbonellhaus errichten ließ. Die Entstehung des Gebäudes ist vor dem Hintergrund des ersten Weltkrieges zu verstehen, der viele Industrielle der Textilbranche aus Alcoy reich werden ließ.

Die Burg Santa Bárbara

Auf einer Höhe von 166 Metern erhebt sich auf dem Gipfel des Monte Benacantil eine der größten mittelalterlichen Festungen Spaniens. Hier oben hat der Besucher eine perfekte Sicht auf die Bucht von Alicante.

 

Zivilgebäude– Karte vergrößern

 

Pin It on Pinterest

Share This